Eine Perle der südafrikanischen Weinstraße

Weinfässer Das Weingut Blaauwklippen nahe Stellenbosch in Südafrika sei das faszinierendste und vielleicht allerschönste des Landes, schreibt Heinz Horrmann in Welt-Online:
"Auch wenn der deutsche Besitzer Stefan Schörghuber (Hotels, Immobilien, Brauereien, Flugzeug-Leasing) mit dem wirtschaftlichen Ergebnis noch nicht ganz glücklich sein kann (schließlich sind die Anfangskosten enorm): Stolz ist er auf diese Perle an der Weinstraße zwischen Stellenbosch und Somerset West allemal. Auffällig sind hier die Ordnung, die Sauberkeit, die Ruhe. Die Stahltanks glänzen, die Holzfässer sehen wie gewachst aus. Die schönen Häuser mit prächtigen Sälen und kuscheligen Stuben ergänzen das Naturverständnis von der Wahl des richtigen Bodens über Anpflanzen und Entwicklung der Reben, Vergärung, Abfüllung bis zum Transport: Der Wein auf seinem Höhepunkt: in der Flasche, auf dem Tisch, im Glas, in der Hand, am Gaumen. Südafrika - Blaauwklippen Bild: Blaauwklippen Wir genießen die Natur, sitzen an einem pastellgrün und weiß eingedeckten Tisch und versuchen, unsere Aufmerksamkeit einigermaßen gerecht zwischen Konversation und den Lagen des Weinguts aufzuteilen. Cabernet Sauvignon, Merlot, eine interessante Cuvée, die der Oldtimersammler Schörghuber "Cabriolet" taufte und in der sich die genannten Rebsorten mit Pinot Noir zu einem neuen Geschmackserlebnis verbinden. Vielleicht sollte man aus wirtschaftlichen Gründen Alain Vauthiers Erfahrungen im Château Ausonne (eines der sechs großen in Bordeaux) berücksichtigen, der seine Assemblage wieder zu 75 Prozent auf Cabernet Sauvignon zurückführen will, weil andere Rebsorten langweiliger werden, je älter sie sind. Gedanken nur, weil es an diesem wunderbaren Fleckchen Blaauwklippen-Paradies sonst nichts zu nörgeln gibt. Dieses Weingut, wo sich Traditionsbauten geradezu für die Einrichtung eines Relais&Châteaux-Landhotels aufdrängen, ist zugleich ein herrliches Kutschenmuseum. Überall an den Wegen und konzentriert in einer Ausstellungshalle stehen die Paradestücke von den Anfängen des Kutschenbaus bis heute. Im Wein-Center, wo die Geschichte des Weinbaus in geschmacklich untermalten Vorträgen zelebriert wird, können sich Besucher so gleich mit den Weinen des Guts eindecken."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.