Achim Beinsen: Politik + Kultur

The World Behind: Geschichten – Analysen – Rezensionen

Gorgollosa – zurück aus dem Weinnirwana

| Keine Kommentare

Im Jahr 1998 fanden Winzer der in Deutschland so beliebten Ferieninsel Mallorca einige wild wuchernde Weingewächse und staunten nicht schlecht: Waren das nicht Pflanzen der alten mallorquinischen Rebe Gorgollosa, die man schon längst im Nirwana der ausgestorbenen Rebsorten wähnte? alter_wein.jpg Collage: Beinsen In der Tat! Für die Rekultivierung der Reben erteilten die Behörden der Insel schnell die nötige Erlaubnis und inzwischen gedeiht die alte Rebe in einem ansehnlichen neuen Weingarten. Leider darf sie bisher außerhalb der Baleareninsel Mallorca nicht verkauft werden, denn noch verweigern die zuständigen Stellen in der spanischen Hauptstadt Madrid ihre Genehmigung. Zunächst müsse man genau prüfen, ob es sich wirklich um Gorgollosa handele, heisst es dort. Die balearische Landwirtschaftsministerin Merce Amer wirft den spanischen Behörden Bürokratismus vor und macht sich für die Marktzulassung der alten Rebsorte stark. Schließlich sei das ein exzellenter Wein, sagt sie. Quelle: http://www.inselradio.com/2009/05/29/1500-liter-wein-beschlagnahmt/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website benutzt Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen