Achim Beinsen: Politik + Kultur

The World Behind: Geschichten – Analysen – Rezensionen

Akkurater Bordeaux

| Keine Kommentare

Einmal angenommen, Sie möchten Ihren Gästen endlich wieder einen Bordeauxwein anbieten, sind aber derzeit recht knapp bei Kasse. In solchen Situationen kommt es manchmal zu leidvollen Erfahrungen. Lassen Sie sich etwa von irgendeinem im Supermarkt feilgebotenen Wein aus dieser Region zum Kauf verleiten, kann es sein, dass Sie in Sachen Wein Ihren guten Ruf verlieren. Denn bei schlecht ausgebauten Bordeauxweinen verdrängen eine zu dominante Säure und grobkörnige Tannine oft alle anderen Aromen. Das ist dann nur noch etwas zum Strümpfestopfen. Das gleiche kann übrigens auch passieren, wenn Sie einen günstigen Bordeauxwein im Fachhandel erwerben. Greifen sie daher lieber zum Chai de Bordes rouge AOC 2005 Bordeaux und Sie können beruhigt auf Ihre Gäste warten. Dieser Tropfen ist für knapp 7 Euro zu haben und wird all jenen Freude bereiten, die gehaltvolle Bordeauxweine mit einer markanten aber gut integrierten Säure lieben. Was Sie in etwa von diesem Tropfen erwarten können, sagt keiner besser als Winzer Stephan Graf von Neipperg, der auf dem Château Canon-La-Gaffelière in Saint-Emilion Wein produziert: Bordeauxweine „sind in der Attacke voll, aber gehen auch sehr lang im Gaumen auf, weil die Gerbsäure integriert ist“. Und Stephan Graf von Neipperg sollte es eigentlich wissen! chai-de-bordes; collage collage: beinsen Kirschrot in der Farbe gibt sich dieser zu 80 Prozent aus Merlot und zu 20 Prozent aus Cabernet Sauvignon komponierte Cuvee vom Château de Bordeaux in der Appellation Bordeaux. Mit Feige, Stachelbeeren und duftigen Waldbeeren begrüßt er den erwartungsvollen Weingenießer in der Nase. Am Gaumen entfalten sich die Aromen von Erdbeeren und schwarzen Johannisbeeren und im anhaltend kräftigen Nachklang werden wir an den Duft von reifen Pflaumen erinnert. Der Chai de Bordes rouge ist mit seinen 13 Prozent Alkohol, einer fruchtig-saftigen Säure und gut eingebundenen Tanninen ein recht kraftvoller Wein, wie ihn die Bordeauxweintrinker lieben. Abgefüllt und vertrieben wird dieser Tropfen der Qualitätsstufe Appellation Bordeaux Controlee von der Weinkellerei Cheval Quancard, die Weine verschiedener mittlerer und kleiner Produzenten aus der Region Gironde vermarktet. Auf der Website Les Vins Francaise heißt es dazu: Das Unternehmen biete dank seiner „resoluten Familienstruktur“ und seiner
klar definierten Berufung und das sie an den Boden fesselnde Band eine doppelte Garantie: die einer Produktion von bester Qualität, und hochwertig handwerklichem Charakter sowie die einer flexiblen, angepassten Produktion, die es gestattet, allen Anfragen gerecht zu werden.
Ein gnadenlos geschäftstüchtiges und paternalistisch geführtes Familienunternehmen also, das um des wirtschaftlichen Vorteils Willen auf die Produzentenpreise drückt, könnte das bedeuten. Aber wir wollen ja nicht spekulieren! Trinken wir entspannt unseren Chai de Bordes rouge AOC 2005 Bordeau und freuen uns über einen gehaltvolles, günstiges Tröpfchen aus dem Mutterland aller Spitzenweine, Frankreich. Im Weinhaus Rehwinkel in Hannover bekommt man ihn für Euro 6,75. Und das ist für einen akkuraten Bordeaux ein wirklich reeller Preis!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website benutzt Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen