Politk + Kultur

Achim Beinsen: Freier Journalist und Sozialarbeiter

No more .yu: Abschied von Jugoslawien

Zerschossene Häuserwand in Mostar - Bosnien-Herzegowina
Mostar – Bosnien Herzegowina im Jahr 2005.
heise online meldet im März 2010:

Die Länderadresszone von Jugoslawien, .yu ist gelöscht. Zur Mittagszeit des 30. März (2010) wurde der Betrieb der Zone laut dem Serbian National Register of Internet Domain Names (RNIDS) eingestellt. Mit dem Wechsel der Rootzone von der Version 2010033101 auf 2010040100 verschwand .yu dann vollständig aus dem Netz. “Goodbye .yu” schrieb etwas nostalgisch RNIDS in einer Mitteilung auf seiner Seite, .yu sei nun Geschichte “wie andere Dinge des ehemaligen Jugoslawiens”. Im Museum für jugoslawische Geschichte fand sogar eigens eine Abschiedsparty für .yu statt.

Updated: 17. März 2011 — 10:13

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Politik & Kultur © 2015 Frontier Theme