Achim Beinsen: Politik + Kultur

The World Behind: Geschichten – Analysen – Rezensionen

Winzer „sind doch keine Drogenbarone“

| Keine Kommentare

Weinfässer Im Stadtteil Kempten des rheinland-pfälzischen Städtchens Bingen am Rhein wird viel Wein getrunken und noch mehr Wein angebaut. Deshalb soll dort jetzt schon den Kleinsten die Bedeutung dieses wichtigsten Wirtschaftsfaktors nahe gebracht werden. Geplant wird ein neuer Spielplatz zwischen den Neubaugrundstücken und statt an Klettergerüst und Schaukel wird der Nachwuchs sich dort demnächst auf Weinfässern, ausrangierten Traktoren und anderem Winzergerät austoben können. So jedenfalls sieht es der Entwurf einer Bürgerversammlung vor, den die Stadt jüngst der Öffentlichkeit präsentierte. Nicht alle sind begeistert: „Wir sind doch keine Drogenbarone“, ereifert sich ein ortsansässiger Winzer. „Da fällt mir ja das Schoppenglas aus der Hand“, so der erschreckte Aufschrei eines anderen Gegners des Projekts. Insgesamt aber soll die Zustimmung in Kempten überwiegen. Schließlich hätten auch sie als Kinder auf Winzerhöfen herumgetollt, ohne Schaden zu nehmen, geben einige der Befürworter zu bedenken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website benutzt Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen