Jahrgang 2009 – Ein Jahrhundertwein

Viele deutsche Winzer loben den Jahrgang 2009 bereits jetzt als Jahrhundertwein. Er werde als ganz großer in die Geschichte eingehen, meint beispielsweise der Präsident des Deutschen Weinbauverbandes, Norbert Weber. Weinrebe Foto: Beinsen Das langsam zu Ende gehende Jahr bot ein manchmal recht unbeständiges Wetter mit einer Mixtur aus Regen, längeren Trockenperioden und hohen Temperaturen. Stuart Pigott, bekannter Weinkritiker der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), verrät seinen Kollegen von der Bildzeitung: „Wir hatten Ende August und den ganzen September fünf Wochen lang warmes und trockenes Wetter, trotzdem waren die Böden noch feucht genug – das ist die perfekte Mischung für einen guten Wein, eine seltene Konstellation.“ Fazit für den Rebensaft: Hohe Qualität aber niedrigere Erträge als in den Vorjahren. Die Erntemenge liegt etwa 15 Prozent unter jener von 2008. Das wird Weinproduzenten und Weinhändlern aber kaum schaden, im Gegenteil. Es sei ein ein Jahrgang, der genau in den Markt passe, kommentiert Weber die Situation. Der Handel ist im letzten Jahr wohl auf etlichen Litern sitzengeblieben und wird den diesjährigen Produktionsrückgang daher für Preiserhöhungen nutzen wollen. Schlecht für die Weintrinker also.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.