Achim Beinsen: Politik + Kultur

The World Behind: Geschichten – Analysen – Rezensionen

Sperrzeiten des Standortübungsplatzes Hannover – Wann dürfen wir auf den Truppi?

| Keine Kommentare

Wann dürfen wir auf den Truppi? Ein bevorzugtes Ausflugsziel von Menschen mit Hunden in der Region Hannover ist bekanntlich der sogenannte Standortübungsplatz, unter Hundefreunden besser bekannt als Truppi. Vielleicht sollte man auch sagen, war ein bevorzugtes Aufflugsziel, denn seit Ende letzten Jahres wird der Platz wieder verstärkt von der Bundeswehr genutzt. Dunkle Wolken über dem Truppi Mitte November hatte der Bürgerverein Isernhagen-Süd den Bundeswehr-Oberstleutnant Ottmar Strehler zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung über die Zukunft des Truppis geladen. Natürlich waren auch etliche Hundefreunde gekommen. Gerüchte kursierten schon seit längerer Zeit: Der Übungsplatz solle ganz für die Öffentlichkeit geschlossen werden, man wolle ihn vollständig einzäunen, andere munkelten, das Areal solle verkauft und als Bebauungsfläche ausgewiesen werden. Nichts vom dem sei war, beruhigte Strehler die Gemüter. Aber in der Tat werde die Bundeswehr den Platz zukünftig verstärkt selbst nutzen, um hier die Soldaten der in Hannover ansässigen Feldjager-Schule sowie Angehörige eines Panzerbataillon für den Auslandseinsatz zu trainieren. Wenn an den Eingängen die rote Fahne wehe, sei das Betreten strengstens verboten. Außerdem hätten die Spaziergänger verstärkte Kontrollen der Hunde-Anleinpflicht zu erwarten. Und da überall auf dem Platz an selbst der Bundeswehr unbekannten Stellen Alt-Munition aus früheren Zeiten lagere, dürften die geschotterten Wege auf keinen Fall verlassen werden. Nun ja, Letzteres hielt zwar die Mehrheit der anwesenden Gassi-Geher für ein vorgeschobenes Argument, aber dass die Kontrollen samt Bußgelder zugenommen haben, mussten etliche von ihnen inzwischen leidvoll erfahren. Die Zeiten des ungetrübten Truppi-Genusses sind daher wohl in der Tat vorbei. Auf der Website der Stadt Langenhagen können nun alle Interessierte regelmäßig erfahren, wann auf dem Platz geübt wird. hund-um-hannover.de wird diese Infos seinerseits zur Verfügung stellen. Für die Richtigkeit übernehmen wir natürlich keine Gewähr. Denn unsere Verteidiger am Hindukusch lassen verlauten:
Kurzfristige Änderungen in den Sperrzeiten sind möglich!! Übungsbetrieb auf dem Standortübungsplatz HANNOVER wird mit roten Flaggen an den Hauptzugängen gekennzeichnet. Der Zugang zum Standortübungsplatz HANNOVER über andere Wege (Trampelpfade) ist untersagt. Der Standortälteste
HAZ-Artikel über die Entwicklungen bezüglich des Truppis, hier klicken! Hier klicken: Weitere Information des Standortältesten vom 13. Januar zu den Sperrzeiten des Stanortübungsplatzes HANNOVER (PDF)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website benutzt Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Datenschutzbestimmungen